Ingo Tischer

IngoMein Name ist Ingo Tischer. Ich bin promovierter Diplom-Physiker (Dr. rer. nat.) und habe Physik/Chemie auf Lehramt und Diplom-Physik an der Universität in Ulm studiert. Unter den Adressen und nehme ich gerne auch PGP-verschlüsselte Emails an.

Im April 2015 habe ich meine Promotionsprüfung zum doctoris rerum naturalium (Doktor der Naturwissenschaften) in Physik bestanden. Das Inhaltsverzeichnis der Arbeit ist hier zusammengestellt.
Mein Fachgebiet sind Defekte in Halbleiterstrukturen, die ich mit einer Ortsgenauigkeit im Bereich weniger Nanometer durch Spektrokopie mit hoher spektraler Auflösung untersuchte. Dabei wurde ein Elektronenmikroskop dazu verwendet, bestimmte Stellen auf der Probe mit dem Elektronenstrahl zu beschießen und zum Leuchten (Kathodolumineszenz) anzuregen. Die spektrale Zusammensetzung dieses Lichts wurde vermessen und erlaubt Rückschlüsse auf die Eigenschaften des Materials, wobei die angeregte Position in hoher Präzision bekannt ist. Die erhaltenen Ergebnisse wurden mit anderen Meßmethoden kombiniert und erlauben so die Verknüpfung spektraler, mechanischer und struktureller Eigenschaften des untersuchten Materials. Die Meßmethoden, mit denen ich vertraut bin, sowie meine Forschungsschwerpunkte sind hier aufgelistet.
Die verschiedenen Untersuchungen wurden an diversen Halbleitermaterialien wie GaN, AlN und InN sowie deren Kombinationen AlGaN und InGaN durchgeführt. Auch AlGaAs und GaAs sowie ZnO waren Gegenstand meiner Forschung. Komplexe Strukturen aus diesem Materialien wurden auf Kristalldefekte, Inhomogenitäten und Abweichungen in den Strukturgrößen untersucht.
Die Ergebnisse wurden in wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert und in Vorträgen und Postern auf mehreren nationalen und internationalen  Tagungen einem Fachpublikum vorgestellt. Eine Liste meiner Publikationen und Tagungsbeiträge ist hier zu finden.

Seit Juli 2015 bin ich bei der Richter Lighting Technologies GmbH im Bereich Forschung und Entwicklung tätig.

Während meiner Zeit in der Oberstufe des Gymnasiums zunächst ehrenamtlich und etwas später während meines Zivildienstes bei der Johanniter Unfall Hilfe e.V. war ich als Helfer im Sanitätsdienst und im Ärztlichen Notfalldienst eingesetzt. Außerdem konnte ich dort erste Lehr-Erfahrungen sammeln und mein Wissen im großen Feld der Ersten Hilfe in verschiedenen Kursen (Sofortmaßnahmen am Unfallort, Erste Hilfe Kurs, Betriebshelfer Aus- und Fortbildung, Ausbildung am Defibrillator, Erste Hilfe am Kind, Schul-Sanitätsdienst) weitergeben.
Während des Studiums setzte ich diese Lehrtätigkeit bei der JUH ehrenamtlich fort. Dazu kommen einige Nebentätigkeiten als Tutor in diversen Physik-Praktika und in der Informatik.
Parallel zur Promotion erfüllte ich mehrere Lehraufträge als Leiter des Physik-Praktikums an der Hochschule Ulm und war an der Universität als Vorlesungsassistent und als Tutor für Vorlesungen tätig. Außerdem betreute ich Bachelor-, Master- und Diplomstudenten während ihrer jeweiligen Arbeiten an unserem Institut.

Schon in jungen Jahren interessierte ich mich sehr für die neu aufkommende Computertechnik. So wuchs ich mit der sich rasant entwickelnden Technik auf und lernte, sie zu nutzen. So war am Gymnasium das Wahlfach Informatik eine leichte Entscheidung. Auf ähnliche Weise entstand die Wahl des Nebenfachs Informatik in Rahmen meines Physik-Studiums, in dem ich auch eine meiner Diplomprüfungen ablegte. Dafür besuchte ich auch vertiefende Vorlesungen der Informatik, für die ich nach bestandener Prüfung auch als Tutor tätig war.

Eine Übersicht über meine Lehr-Erfahrung ist auf dieser Seite zusammengefaßt.

Mein soziales Engagement beschränkt sich nicht nur auf die Mitarbeit bei der JUH, sondern ich bin auch ehrenamtlich im Sportverein Lautern e.V. aktiv. Schon seit 1991 bin ich als Trainer im Jugendbereich und später auch im Erwachsenensport tätig. Von 2010 bis 2016 war ich der Jugendleiter Tischtennis im SV Lautern und erwarb 2012 eine D-Trainer-Lizenz. Außerdem bin ich Mitglied des Ausschusses des Sportvereins und neben anderen Aufgaben für die Gestaltung der Internet-Seite des Sportvereins zuständig. Seit 2017 bin ich der Abteilungsleiter Tischtennis. Im Tischtennis-Verband Württemberg-Hohenzollern e.V.  arbeite ich ebenfalls ehrenamtlich als Klassenspielleiter mit.
Im Herbst 2014 bot ich beim SV Lautern zusammen mit meiner Frau Astrid einen Schnuppertanzkurs (Standard und Latein) für Paare an, der seitdem als Kurs für Fortgeschrittene weitergeführt wird. Eine Erweiterung des Tanzangebots ist in Planung, wobei auch speziell für Senioren zugeschnittene Kurse angeboten werden sollen.